Was KLuG will: BürgerInnenpolitik, nicht Parteipolitik

Die Gemein­de­v­ertre­tung soll wieder für die Gemeinde da sein, für die ganze Gemeinde und nicht bloß für partei­is­che oder per­sön­li­che Eigen­in­ter­essen. Eine Gemeinde ist ein Kom­mu­nal­we­sen und darf nicht zu ein­er Partei­hochburg ganz gle­ich welch­er Farbe degener­ieren. Diesen Aspekt des Gemein­we­sens und das Bewußt­sein dafür möcht­en wir gerne stärken.

Dieser Beitrag wurde unter Was KLuG will abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*