verkehrssicherheit” kleingeschrieben

Lei­der wird “verkehrssicher­heit” in unser­er Gemeinde kleingeschrieben. Bei den vie­len rück­sicht­slosen Besser­wis­sern, die glauben, die StVO gelte nicht für sie, während der Auto- oder Trak­tor­fahrt tele­fonieren, Geschwindigkeits­beschränkun­gen nicht ein­hal­ten und dadurch andere Verkehrsteil­nehmer gefährden, ist es ein Wun­der, daß es noch keine Opfer zu bekla­gen gibt. Wir fra­gen: Braucht es wirk­lich erst ein Opfer, damit man das The­ma ern­sthaft ange­ht?

Dieser Beitrag wurde unter Infrastruktur, Verkehr abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu verkehrssicherheit” kleingeschrieben

  1. Beate Gold-Taborsky sagt:

    Danke fürs Aufmerk­sam machen! Würde gerne noch etwas ergänzen : bei der Durch­fahrt unter der Brücke hat nicht der Vor­rang, der am Schnell­sten ist, son­dern die Ort­se­in­fahren­den 😁 Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*