Was KLuG will: BürgerInnenbeteiligung

Über­all dort, wo es die Gemeinde bet­rifft, sollte auch die Gemeinde, das Gemein­we­sen, mitre­den kön­nen, nicht nur indi­rekt und ein­mal in fünf Jahren bei den Gemein­der­atswahlen, son­dern auch direkt, im Rah­men ein­er ständi­gen oder zumin­d­est ständig möglichen Bürg­er­beteili­gung. Wir möcht­en dafür gerne Platt­formen schaf­fen — vom Kum­merkas­ten bis zur Ideen­werk­statt.

Dieser Beitrag wurde unter Was KLuG will abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*