Viele Ideen bei der Abschlußpräsentation “Großen Entwerfen Am Wagram”

Am 31.01.2017 fand in der Kirche Königs­brunn am Wagram die Abschlußpräsen­ta­tion des “Großen Entwer­fens Am Wagram” statt (s. auch den Bericht auf der Gemeinde-Web­site).

Anhand der Zwis­chen­präsen­ta­tio­nen der Studieren­den bekommt man einen Ein­druck vom Umfang der Arbeit­en und der Fülle der Ideen. Die engagierten Leute haben nicht nur den Pfar­rgarten, son­dern das ganze Umfeld der Mark­t­ge­meinde Königs­brunn in ihre Pla­nung ein­be­zo­gen, so z. B. auch die Sied­lung, die in Königs­brunn zwis­chen Garten­straße und Bahn entste­hen soll. Dazu hat­ten wir ja in unserem Antrag vom 15. Sep­tem­ber 2016 vorgeschla­gen, diese Arbeit­en abzuwarten, was aber natür­lich nicht geschehen ist; der Teil­be­bau­ungs­plan liegt derzeit zur Begutach­tung im Gemein­deamt auf.

Man muß real­is­tisch bleiben, es kann wohl bei weit­em nicht alles umge­set­zt wer­den, was hier präsen­tiert wurde. Aber es bleibt zu hof­fen, daß die Entschei­dungsträger — sei es die der Gemeinde, sei es die der Pfarre — wenig­stens die eine oder andere Anre­gung aufnehmen, wenn sie unsere Region baulich oder land­schaftlich gestal­ten. Da wird sich entschei­den, wie sie selb­st im Gedächt­nis der Nach­welt  verbleiben wollen und wer­den: als weit­sichtige Wohltäter oder mit einem zweifel­haften Heros­trat­en-Haut­gout.

Wir danken allen Studieren­den und Lehren­den dafür, daß sie so viel Zeit und Lei­den­schaft in dieses Pro­jekt und damit in die Zukun­ft unser­er Heimat­ge­meinde gesteckt haben.

Und auch nochmals einen her­zlichen Dank an “Grünzeug” und dessen Obfrau Tina Donat, die für Speis und Trank sorgten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Infrastruktur, Ortsbild abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*